Angebote zu "Deutsches" (7 Treffer)

Versicherungsprodukt und rechtliche Rahmenbedin...
€ 54.99 *
ggf. zzgl. Versand

Versicherungsprodukt und rechtliche Rahmenbedingungen der Produktgestaltung:Das Beispiel private Krankenversicherung Gabler Edition Wissenschaft. Auflage 2000 Robert Wehn

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Sep 14, 2018
Zum Angebot
Umsetzung der EU-Vermittlerrichtlinie in deutsc...
€ 16.99 *
ggf. zzgl. Versand
(€ 16.99 / in stock)

Umsetzung der EU-Vermittlerrichtlinie in deutsches Recht:Auswirkungen auf den Vertrieb von Versicherungsprodukten Michael Dschida

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Sep 11, 2018
Zum Angebot
Umsetzung der EU-Vermittlerrichtlinie in deutsc...
€ 12.99 *
ggf. zzgl. Versand

Umsetzung der EU-Vermittlerrichtlinie in deutsches Recht:Auswirkungen auf den Vertrieb von Versicherungsprodukten. 1. Auflage. Michael Dschida

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Sep 14, 2018
Zum Angebot
IDW Verlautbarungen zu Governance, Risk und Com...
€ 89.00 *
ggf. zzgl. Versand

Der IDW Sonderdruck zum Thema Governance, Risk und Compliance beinhaltet die folgenden IDW Verlautbarungen: - IDW Prüfungsstandard 980 - Grundsätze ordnungsmäßiger Prüfung von Compliance Management Systemen - IDW Prüfungsstandard 981 - Grundsätze ordnungsmäßiger Prüfung von Risikomanagementsystemen - IDW Prüfungsstandard 982 - Grundsätze ordnungsmäßiger Prüfung des internen Kontrollsystems des internen und externen Berichtswesens - IDW Prüfungsstandard 983 - Grundsätze ordnungsmäßiger Prüfung von Internen Revisionssystemen - IDW Praxishinweis 1/2016 - Ausgestaltung und Prüfung eines Tax Compliance Management Systems gemäß IDW PS 980 - IDW PH 9.980.1 - Einzelfragen zur Prüfung des Verhaltenskodex des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Optimal ergänzt wird der Sonderdruck durch den Praxisleitfaden Governance, Risk und Compliance. Dieser enthält u.a. die Visualisierungen der oben genannten Standards und aktuelle Beiträgezum Thema.

Anbieter: buecher.de
Stand: Oct 18, 2018
Zum Angebot
Spezielle Betriebswirtschaftslehre der Immobili...
€ 53.99 *
ggf. zzgl. Versand

8.4 VERSICHERUNGSVERMITTLER Für denjenigen, der Versicherungsschutz sucht und hierbei fachmännischen Rat in Anspruch nehmen möchte (besser gesagt: muss), kommen als Versicherungsvermittler im Sinne von § 59 Versicherungsvertragsgesetz in Betracht: Versicherungsvertreter und Versicherungsmakler. Wichtiger Hinweis: Wer gewerbsmäßig als Versicherungsvermittler tätig ist, bedarf seit 2007 einer Erlaubnis nach § 34d Gewerbeordnung durch die zuständige Industrie- und Handelskammer. Die Voraussetzungen für die Erteilung der Erlaubnis sind: Zuverlässigkeit: keine rechtskräftige Verurteilung in den letzten 5 Jahren vor Antragstellung wegen eines Verbrechens oder wegen Diebstahls, Unterschlagung, Erpressung, Betruges, Untreue, Geldwäsche, Urkundenfälschung, Hehlerei, Wuchers oder einer Insolvenzstraftat. Geordnete Vermögensverhältnisse: Es darf kein Insolvenzverfahren über das Vermögen des Antragsstellers eröffnet - oder mangels Masse abgewiesen - worden sein. Er darf keine eidesstattliche Versicherung vor dem für ihn zuständigen Amtsgericht/Vollstreckungsgericht abgegeben haben. Nachweis über eine Berufshaftpflichtversicherung: Vermögensschadenhaftpflicht mit 1,13 Millionen € pro Versicherungsfall und 1,7 Millionen € für alle Versicherungsfälle eines Jahres. Nachweis über die erforderliche Sachkunde: erfolgt mit der erfolgreichen Ablegung einer Sachkundeprüfung vor der IKH bzw. einschlägigen Bildungsabschlüssen. Es bestehen Ausnahmen von diesen Regelungen, auf diese wird hier jedoch nicht eingegangen. Demjenigen, der sich Versicherungen vermitteln lässt, sollte jederzeit bewusst sein, dass größte Sorgfalt bei der Auswahl des Versicherungsvermittlers angebracht ist. Wiederholt ist darauf hinzuweisen, dass seit der Liberalisierung des Versicherungsmarktes 1994 die Vielfalt der Versicherungsprodukte so zugenommen hat, dass eine Versicherungsvermittlung verantwortungsvoll nur auf hohem fachlichem Niveau, mit regelmäßigem aktualisiertem Wissen und hervorragender Kenntnis der Versicherungsprodukte möglich ist. Die Informations- und Beratungspflichten sind für Versicherungsvertreter und Versicherungsmakler unterschiedlich. Alle Versicherungsvermittler werden auf Antrag bei der zuständigen IHK in ein Versicherungsvermittlungs-Register (www.vermittlerregister.info) eingetragen, das vom Deutschen Industrie- und Handelskammertag geführt wird. Nach dessen Statistik waren in diesem Vermittlungsregister zum 30.9.2013 insgesamt 246.856 Versicherungsvermittler eingetragen.

Anbieter: buecher.de
Stand: Oct 11, 2018
Zum Angebot
Spezielle Betriebswirtschaftslehre der Immobili...
€ 53.99 *
ggf. zzgl. Versand

8.4 VERSICHERUNGSVERMITTLER Für denjenigen, der Versicherungsschutz sucht und hierbei fachmännischen Rat in Anspruch nehmen möchte (besser gesagt: muss), kommen als Versicherungsvermittler im Sinne von § 59 Versicherungsvertragsgesetz in Betracht: Versicherungsvertreter und Versicherungsmakler. Wichtiger Hinweis: Wer gewerbsmäßig als Versicherungsvermittler tätig ist, bedarf seit 2007 einer Erlaubnis nach § 34d Gewerbeordnung durch die zuständige Industrie- und Handelskammer. Die Voraussetzungen für die Erteilung der Erlaubnis sind: Zuverlässigkeit: keine rechtskräftige Verurteilung in den letzten 5 Jahren vor Antragstellung wegen eines Verbrechens oder wegen Diebstahls, Unterschlagung, Erpressung, Betruges, Untreue, Geldwäsche, Urkundenfälschung, Hehlerei, Wuchers oder einer Insolvenzstraftat. Geordnete Vermögensverhältnisse: Es darf kein Insolvenzverfahren über das Vermögen des Antragsstellers eröffnet - oder mangels Masse abgewiesen - worden sein. Er darf keine eidesstattliche Versicherung vor dem für ihn zuständigen Amtsgericht/Vollstreckungsgericht abgegeben haben. Nachweis über eine Berufshaftpflichtversicherung: Vermögensschadenhaftpflicht mit 1,13 Millionen € pro Versicherungsfall und 1,7 Millionen € für alle Versicherungsfälle eines Jahres. Nachweis über die erforderliche Sachkunde: erfolgt mit der erfolgreichen Ablegung einer Sachkundeprüfung vor der IKH bzw. einschlägigen Bildungsabschlüssen. Es bestehen Ausnahmen von diesen Regelungen, auf diese wird hier jedoch nicht eingegangen. Demjenigen, der sich Versicherungen vermitteln lässt, sollte jederzeit bewusst sein, dass größte Sorgfalt bei der Auswahl des Versicherungsvermittlers angebracht ist. Wiederholt ist darauf hinzuweisen, dass seit der Liberalisierung des Versicherungsmarktes 1994 die Vielfalt der Versicherungsprodukte so zugenommen hat, dass eine Versicherungsvermittlung verantwortungsvoll nur auf hohem fachlichem Niveau, mit regelmäßigem aktualisiertem Wissen und hervorragender Kenntnis der Versicherungsprodukte möglich ist. Die Informations- und Beratungspflichten sind für Versicherungsvertreter und Versicherungsmakler unterschiedlich. Alle Versicherungsvermittler werden auf Antrag bei der zuständigen IHK in ein Versicherungsvermittlungs-Register (www.vermittlerregister.info) eingetragen, das vom Deutschen Industrie- und Handelskammertag geführt wird. Nach dessen Statistik waren in diesem Vermittlungsregister zum 30.9.2013 insgesamt 246.856 Versicherungsvermittler eingetragen.

Anbieter: buecher.de
Stand: Oct 11, 2018
Zum Angebot
Allgemeine Bedingungen für die Rechtsschutzvers...
€ 59.00 *
ggf. zzgl. Versand

Das Erscheinen der 11. Auflage des Kommentars zu den Allgemeinen Bedingungen für die Rechtsschutzversicherung liegt nunmehr sieben Jahre zurück. In der letzten Auflage wurden die ARB 94 und die ARB 2000 berücksichtigt, die von den Rechtsschutzversicherern nach dem Wegfall der Genehmigungspflicht für Allgemeine Versicherungsbedingungen in der Eu-ropäischen Union im Juli 1994 als Musterbedingungen für den deutschen Markt formuliert wurden. Seitdem ist viel geschehen. Die ARB 2000 wurden 2002 überarbeitet - unter anderem, um die Bedingungen sprachlich verständlicher zu machen. Zudem haben zahlreiche Entscheidungen zu den ARB alt, den Musterbedingungen ARB 94 und ARB 2000/2002 sowie neu gefasste Gesetze eine Überarbeitung des Kommentars erforderlich gemacht. Die neu ergangene höchstrichterliche Rechtsprechung ermöglicht in vielen Fällen eine bessere Entscheidungsfindung. Berücksichtigt wurden in der 12. Auflage des Kommentars erstmals auch die Schlichtungssprüche des ´´Versicherungsombudsmanns´´, der seit Oktober 2001 bei Auseinandersetzungen zwischen Kunden und Versicherern bis zu einem Streitwert von 5000 Euro verbindliche Entscheidungen treffen kann. Geblieben ist die Notwendigkeit, die Bedingungen der auf dem Markt befindlichen Versicherungsprodukte genau zu prüfen, da sie sich in Leistungsversprechen und Versicherungsumfang von den Musterbedingungen im Einzelfall erheblich unterscheiden können.

Anbieter: buecher.de
Stand: Oct 7, 2018
Zum Angebot