Angebote zu "Eines" (8 Treffer)

Kategorien

Shops [Filter löschen]

Der erfolgreiche Verkäufer im Verkauf von Finan...
14,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Kaufen und verkaufen, das ist Kommunikation in all ihrer Komplexität: - Gemeint ist nicht gesagt - Gesagt ist nicht gehört - Gehört ist nicht verstanden - Verstanden ist nicht einverstanden - Einverstanden ist nicht umgesetzt - Umgesetzt ist nicht beibehalten Nirgends ist diese ´´Kommunikationsverlusttreppe´´ steiler als im Verkaufsgespräch. Willst du diese Treppe, egal ob als Verkäufer oder als Kunde, nicht hinunterfallen, sondern hinaufsteigen, dann lies dieses Buch! Heinrich Lofruthe wurde nach Einführung der DM, aber vor der Gründung der Bundesrepublik geboren. Seine Kindheit verlebte er in der Grafschaft Hoya. Während seiner Bundeswehrzeit war er Ausbilder, Personaloffizier, Jugendoffizier, Staffelchef und Pressestabsoffizier. Nach einer Tätigkeit als Makler war er als Angestellter einer Versicherung Organisationsleiter im Außendienst und später Vertriebstrainer für Bank- und Versicherungsmitarbeiter. Er sammelte Erfahrungen in mehr als 50 Banken bei Trainings am Arbeitsplatz und bei der Erarbeitung von Vertriebskonzepten. Heute lebt er in Düsseldorf.

Anbieter: buecher.de
Stand: 12.07.2018
Zum Angebot
Insurance Distribution Directive (IDD) - eine R...
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die hohe volkswirtschaftliche Bedeutung der Assekuranz mit ihren Funktionen der Risikotragung und dem Wohlstandserhalt für die Verbraucher sowie der Befriedigung des menschlichen Grundbedürfnisses nach Existenzsicherung ist unbestritten. Dennoch stehen die Branche im Allgemeinen und der Versicherungsvertrieb im Speziellen seit Jahren in der Kritik. Den Versicherungsvermittlern wird unethisches Verhalten vorgeworfen, indem den Verbrauchern undurchsichtige und überflüssige Versicherungsprodukte angedient würden und mehr Wert auf Provisionen als auf den Bedarf der Kunden gelegt werde. Mit der Insurance Distribution Directive (IDD) hat die Europäische Union (EU) im Jahr 2016 ein Regelwerk in Kraft gesetzt, das am 23. Februar 2018 in Deutschland Anwendung fand und den Verbraucherschutz im Versicherungsvertrieb stärken und europaweit vereinheitlichen soll. Vor diesem Hintergrund befasst sich die Arbeit mit den Veränderungen, die die IDD für den Versicherungsvertrieb mitbringt, und ob diese zu einem höheren Schutz der Verbraucher führen. Dazu wird die Frage untersucht, inwieweit die IDD aus Sicht der Verbraucher zu einem ethischeren Handeln im Vertrieb von Versicherungsprodukten führt. Nachdem die Bestimmungen der IDD anhand von Handlungsfeldern übersichtlich dargestellt werden, befasst sich die Arbeit mit der Wirtschaftsethik, um einen Bewertungsmaßstab für ethisches Handeln zu entwickeln. Im Anschluss werden die ethischen Problemfelder im deutschen Versicherungsvertrieb aus Sicht der Verbraucher behandelt, um danach unter Anwendung des zuvor entwickelten ethischen Bewertungsmaßstabs zu untersuchen, ob die Bestimmungen der IDD dem damit identifizierten Handlungsbedarf nachkommen. Der Autor zeigt auf, dass es den Bestimmungen der IDD nicht gelingt, die ethischen Problemfelder im deutschen Versicherungsvertrieb vollständig aufzulösen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 12.07.2018
Zum Angebot
Gleiches Recht der Älteren auf gesellschaftlich...
36,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Altersdifferenzierungen können verschiedenste Gründe haben. Sie können, müssen aber nicht altersdiskriminierend sein und verdienen eine differenzierende rechtliche Bewertung. Rechtliche Fragen der Altersdifferenzierungen und deren Bedeutung für die gesellschaftliche Teilhabe der Älteren lassen sich exemplarisch am Beispiel von Finanz- und Versicherungsprodukten erörtern. Neben der rechtlichen Bewertung werden Optionen der Änderung der einschlägigen Gesetze und der Verfassung behandelt. Das Recht der Älteren sollte auf verschiedenen Ebenen (Grundgesetz und Unionsrecht, deutsche und europäische Gesetzgebung mit jeweils allgemeineren und spezielleren Regelungen) weiter entwickelt werden, die sich wechselseitig ergänzen, ohne dass eine dieser Ebenen eine andere entbehrlich machte. Gerade ein Antidiskriminierungsrecht auf verschiedenen Rechtsebenen kann den Bedürfnissen sowohl der Generalisierung als auch der spezifischen Ausgestaltung Rechnung tragen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 12.07.2018
Zum Angebot
Digitalisierung im Versicherungsvertrieb
32,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Werk beschäftigt sich mit der Digitalisierung des Versicherungsvertriebs, indem es besondere Probleme des digitalen Vertriebs identifiziert und Lösungsansätze de lege lata sowie auch de lege ferenda entwickelt. Die Digitalisierung erfasst heute alle Lebensbereiche und sorgt insbesondere im Versicherungsbereich für Rechtsunsicherheiten. Bei Versicherungsprodukten handelt es sich um nicht greifbare Rechts- und Vertrauensprodukte, die traditionell einen größeren Beratungsbedarf mit sich bringen als andere Produkte, was im digitalen Vertrieb besondere Probleme aufwirft. Darüber hinaus sind in den letzten Jahren Vertriebswege entstanden, deren rechtliche Zulässigkeit in ihrer aktuellen Ausgestaltung noch hochumstritten ist, wie beispielsweise der Vertrieb über Versicherungsvergleichsportale und über mobile Endgeräte. Im Rahmen der vorliegenden Arbeit liegt deshalb ein besonderer Fokus auf der Untersuchung der Vergleichsportale und des Mobile Commerce aus juristischer Sicht, wobei insbesondere der Frage nachgegangen wird, welche Vorschriften Versicherer und Versicherungsvermittler beim Onlinevertrieb von Versicherungen beachten müssen, wie diese auszulegen sind und umgesetzt werden können und in welchen Bereichen aufgrund nicht zufriedenstellender Ergebnisse gesetzgeberischer Handlungsbedarf besteht. Die Arbeit richtet sich damit sowohl an die juristische Versicherungswissenschaft als auch an Praktiker, die sich in den Versicherungsunternehmen oder als Versicherungsvermittler mit der Umsetzung der Digitalisierung im Vertrieb befassen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 12.07.2018
Zum Angebot
Spezielle Betriebswirtschaftslehre der Immobili...
53,99 € *
ggf. zzgl. Versand

8.4 VERSICHERUNGSVERMITTLER Für denjenigen, der Versicherungsschutz sucht und hierbei fachmännischen Rat in Anspruch nehmen möchte (besser gesagt: muss), kommen als Versicherungsvermittler im Sinne von § 59 Versicherungsvertragsgesetz in Betracht: Versicherungsvertreter und Versicherungsmakler. Wichtiger Hinweis: Wer gewerbsmäßig als Versicherungsvermittler tätig ist, bedarf seit 2007 einer Erlaubnis nach § 34d Gewerbeordnung durch die zuständige Industrie- und Handelskammer. Die Voraussetzungen für die Erteilung der Erlaubnis sind: Zuverlässigkeit: keine rechtskräftige Verurteilung in den letzten 5 Jahren vor Antragstellung wegen eines Verbrechens oder wegen Diebstahls, Unterschlagung, Erpressung, Betruges, Untreue, Geldwäsche, Urkundenfälschung, Hehlerei, Wuchers oder einer Insolvenzstraftat. Geordnete Vermögensverhältnisse: Es darf kein Insolvenzverfahren über das Vermögen des Antragsstellers eröffnet - oder mangels Masse abgewiesen - worden sein. Er darf keine eidesstattliche Versicherung vor dem für ihn zuständigen Amtsgericht/Vollstreckungsgericht abgegeben haben. Nachweis über eine Berufshaftpflichtversicherung: Vermögensschadenhaftpflicht mit 1,13 Millionen € pro Versicherungsfall und 1,7 Millionen € für alle Versicherungsfälle eines Jahres. Nachweis über die erforderliche Sachkunde: erfolgt mit der erfolgreichen Ablegung einer Sachkundeprüfung vor der IKH bzw. einschlägigen Bildungsabschlüssen. Es bestehen Ausnahmen von diesen Regelungen, auf diese wird hier jedoch nicht eingegangen. Demjenigen, der sich Versicherungen vermitteln lässt, sollte jederzeit bewusst sein, dass größte Sorgfalt bei der Auswahl des Versicherungsvermittlers angebracht ist. Wiederholt ist darauf hinzuweisen, dass seit der Liberalisierung des Versicherungsmarktes 1994 die Vielfalt der Versicherungsprodukte so zugenommen hat, dass eine Versicherungsvermittlung verantwortungsvoll nur auf hohem fachlichem Niveau, mit regelmäßigem aktualisiertem Wissen und hervorragender Kenntnis der Versicherungsprodukte möglich ist. Die Informations- und Beratungspflichten sind für Versicherungsvertreter und Versicherungsmakler unterschiedlich. Alle Versicherungsvermittler werden auf Antrag bei der zuständigen IHK in ein Versicherungsvermittlungs-Register (www.vermittlerregister.info) eingetragen, das vom Deutschen Industrie- und Handelskammertag geführt wird. Nach dessen Statistik waren in diesem Vermittlungsregister zum 30.9.2013 insgesamt 246.856 Versicherungsvermittler eingetragen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 14.07.2018
Zum Angebot
Spezielle Betriebswirtschaftslehre der Immobili...
52,99 € *
ggf. zzgl. Versand

8.4 VERSICHERUNGSVERMITTLER Für denjenigen, der Versicherungsschutz sucht und hierbei fachmännischen Rat in Anspruch nehmen möchte (besser gesagt: muss), kommen als Versicherungsvermittler im Sinne von § 59 Versicherungsvertragsgesetz in Betracht: Versicherungsvertreter und Versicherungsmakler. Wichtiger Hinweis: Wer gewerbsmäßig als Versicherungsvermittler tätig ist, bedarf seit 2007 einer Erlaubnis nach § 34d Gewerbeordnung durch die zuständige Industrie- und Handelskammer. Die Voraussetzungen für die Erteilung der Erlaubnis sind: Zuverlässigkeit: keine rechtskräftige Verurteilung in den letzten 5 Jahren vor Antragstellung wegen eines Verbrechens oder wegen Diebstahls, Unterschlagung, Erpressung, Betruges, Untreue, Geldwäsche, Urkundenfälschung, Hehlerei, Wuchers oder einer Insolvenzstraftat. Geordnete Vermögensverhältnisse: Es darf kein Insolvenzverfahren über das Vermögen des Antragsstellers eröffnet - oder mangels Masse abgewiesen - worden sein. Er darf keine eidesstattliche Versicherung vor dem für ihn zuständigen Amtsgericht/Vollstreckungsgericht abgegeben haben. Nachweis über eine Berufshaftpflichtversicherung: Vermögensschadenhaftpflicht mit 1,13 Millionen € pro Versicherungsfall und 1,7 Millionen € für alle Versicherungsfälle eines Jahres. Nachweis über die erforderliche Sachkunde: erfolgt mit der erfolgreichen Ablegung einer Sachkundeprüfung vor der IKH bzw. einschlägigen Bildungsabschlüssen. Es bestehen Ausnahmen von diesen Regelungen, auf diese wird hier jedoch nicht eingegangen. Demjenigen, der sich Versicherungen vermitteln lässt, sollte jederzeit bewusst sein, dass größte Sorgfalt bei der Auswahl des Versicherungsvermittlers angebracht ist. Wiederholt ist darauf hinzuweisen, dass seit der Liberalisierung des Versicherungsmarktes 1994 die Vielfalt der Versicherungsprodukte so zugenommen hat, dass eine Versicherungsvermittlung verantwortungsvoll nur auf hohem fachlichem Niveau, mit regelmäßigem aktualisiertem Wissen und hervorragender Kenntnis der Versicherungsprodukte möglich ist. Die Informations- und Beratungspflichten sind für Versicherungsvertreter und Versicherungsmakler unterschiedlich. Alle Versicherungsvermittler werden auf Antrag bei der zuständigen IHK in ein Versicherungsvermittlungs-Register (www.vermittlerregister.info) eingetragen, das vom Deutschen Industrie- und Handelskammertag geführt wird. Nach dessen Statistik waren in diesem Vermittlungsregister zum 30.9.2013 insgesamt 246.856 Versicherungsvermittler eingetragen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 12.07.2018
Zum Angebot
IDW Verlautbarungen zu Governance, Risk und Com...
89,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der IDW Sonderdruck zum Thema Governance, Risk und Compliance beinhaltet die folgenden IDW Verlautbarungen: - IDW Prüfungsstandard 980 - Grundsätze ordnungsmäßiger Prüfung von Compliance Management Systemen - IDW Prüfungsstandard 981 - Grundsätze ordnungsmäßiger Prüfung von Risikomanagementsystemen - IDW Prüfungsstandard 982 - Grundsätze ordnungsmäßiger Prüfung des internen Kontrollsystems des internen und externen Berichtswesens - IDW Prüfungsstandard 983 - Grundsätze ordnungsmäßiger Prüfung von Internen Revisionssystemen - IDW Praxishinweis 1/2016 - Ausgestaltung und Prüfung eines Tax Compliance Management Systems gemäß IDW PS 980 - IDW PH 9.980.1 - Einzelfragen zur Prüfung des Verhaltenskodex des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Optimal ergänzt wird der Sonderdruck durch den Praxisleitfaden Governance, Risk und Compliance. Dieser enthält u.a. die Visualisierungen der oben genannten Standards und aktuelle Beiträgezum Thema.

Anbieter: buecher.de
Stand: 12.07.2018
Zum Angebot
Vertriebsmanagement
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Matthias Beenkens Publikation zum ´´Vertriebsmanagement´´ aus dem Bereich ´´Betriebliche Kernprozesse´´ der Fortbildung zum Fachwirt für Versicherungen und Finanzen liegt nun in dritter Auflage vor. Das Werk schließt aber auch für alle anderen versicherungswissenschaftlichen Ausbildungen sowie als echte Hilfe für die Weiterbildung von Vertriebspraktikern eine wichtige Lücke - und ist somit die ideale Grundlagenliteratur! Wesentliche Inhalte sind Vertriebsplanung, -steuerung und -controlling aus Sicht des Versicherungsunternehmens, die Bedeutung von Anreiz- und Vergütungssystemen, Vermittlermarketing sowie rechtliche Anforderungen. Eine weitere Besonderheit: Auch die Perspektive des selbstständigen, unternehmerisch geführten Vermittlerbetriebs wird umfassend vertreten! Das Lehrbuch lebt von zahlreichen praktischen Beispielen, mit denen der theoretische Stoff sehr konkret veranschaulicht wird. Der personengebundene Vertrieb über angestellte und selbstständige Versicherungsvertreter sowie über Versicherungsmakler hat eine überragende Bedeutung für die Versicherungsbranche. Die Nachfrage nach Versicherungsschutz wird über Vermittler geweckt, die meisten Versicherungsprodukte werden über die Vermittler abgesetzt und dann von ihnen betreut. Das unsichtbare und abstrakte Produkt Versicherungsschutz wird in der Beratung durch Vermittler für den Kunden erst so richtig greifbar. Das erklärt auch, dass der Versicherungsvertrieb in der Unternehmenspraxis häufig das Marketing dominiert - dabei sollte es genau umgekehrt sein. Ganz anders als beim Marketing fehlte es hier bisher an einer fundierten Darstellung des Managements dieser wichtigen Unternehmensfunktion, die immer noch den Nimbus trägt, wissenschaftlich nicht ergründbar zu sein. Mit modernen Managementmethoden lässt sich jedoch auch der Versicherungsvertrieb erfolgreich gestalten! Zudem hat die versicherungswissenschaftliche Forschung der letzten Jahre ein tieferes Verständnis der Erfolgsfaktoren des Versicherungsvertriebs entwickelt. Eine besondere Bedeutung hat für Matthias Beenkens die Regulierung, die der Versicherungsvertrieb unter anderem durch die Umsetzung der EU-Vermittlerrichtlinie erfahren hat. Das Vertriebsmanagement muss profunde Kenntnisse der rechtlichen Anforderungen an Vermittler und Vermittlungsprozesse besitzen!

Anbieter: buecher.de
Stand: 12.07.2018
Zum Angebot