Angebote zu "Absicherung" (13 Treffer)

Kategorien

Shops

Rechtliche Fallstricke in der Berufsunfähigkeit...
13,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Die biometrischen Risiken sind in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Die Leistungsfälle im Bereich der Berufsunfähigkeitsversicherungen sind hoch. Klassische Erkrankungen, beispielsweise an Gelenken und am Rücken, sind in den Hintergrund getreten – unabhängig von etwaigen handwerklichen Berufen. In den Vordergrund rücken vor allem psychische Erkrankungen.Schon im Vermittlungsvorgang einer Berufsunfähigkeitsversicherung werden deutliche Weichen für einen etwaigen Leistungsfall gestellt und möglicherweise eine Haftung des Vermittlers begründet.Raus aus der Schusslinie!Damit Sie nicht in die "Schusslinie" einer eventuellen Haftung geraten, hat Rechtsanwalt Björn Thorben M. Jöhnke in seinem Ratgeber "Rechtliche Fallstricke in der BU-Versicherung" wertvolle Tipps für die vertriebliche Praxis zusammengefasst. Anhand von Beispielszenarien sowie aktueller Rechtsprechung können Sie wichtige Informationen in den eigenen Beratungsvorgang aufnehmen und umsetzen.Rechtsanwalt Björn Thorben M. Jöhnke ist Fachanwalt für Versicherungsrecht sowie für gewerblichen Rechtsschutz. Vor seiner Tätigkeit als Rechtsanwalt war Jöhnke selbstständiger Versicherungsmakler in Hamburg und spezialisierte sich auf die Absicherung biometrischer Risiken. Diese praktischen Erfahrungen in der Versicherungsvermittlung sowie Kenntnisse über die verschiedenen Versicherungsprodukte kombiniert er als Rechtsanwalt im Versicherungs- und Vermittlerrecht, verfasst als Autor regelmäßig Beiträge in Fachmagazinen und gibt als Referent seine Expertise in Seminaren und Vortragsreihen weiter.Aus dem Inhalt:Rechtliche Entwicklungen in der BerufsunfähigkeitsversicherungDie "rechtlichen" Stadien in der Berufsunfähigkeitsversicherung:Stadium 1: Rechtliche Fallstricke in der BU-BeratungStadium 2: Rechtsprobleme im VersicherungsfallStadium 3: Rechtliche Vertretung des VersichertenStadium 4: Der Prozess mit der BerufsunfähigkeitsversicherungStadium 5: Das Nachprüfungsverfahren Zusammenfassung und Ausblick zur Biometrie-Beratung Hinweis:Wir bieten Ihnen diesen Ratgeber gern auch als individuelle Kundenlösung – d.h. in Ihrem Corporate Design – an. Preise und weitere Informationen teilen wir Ihnen auf Anfrage gerne mit!

Anbieter: buecher
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Das Anspruchserhebungsprinzip
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine Möglichkeit der zeitlichen Abgrenzung des Versicherungsschutzes stellt in der Haftpflichtversicherung die Anknüpfung an die Anspruchserhebung dar. Diese aus dem angloamerikanischen Rechtskreis kommende Gestaltungsform spielt hierzulande insbesondere bei der D & O-Versicherung eine tragende Rolle. Das Anspruchserhebungsprinzip gewinnt in Deutschland aber auch bei der Gestaltung neuer Versicherungsprodukte zunehmend an Bedeutung.Leider sind viele Details und Grundsätze seiner Anwendung noch unklar. So ist bislang nicht höchstrichterlich geklärt, ob nach deutschem Recht zur zeitlichen Abgrenzung des Versicherungsschutzes überhaupt auf das Anspruchserhebungsprinzip abgestellt werden kann. Ferner stellt sich die Frage, wie es zu gestalten ist, um mit den Bestimmungen des AGB-Rechtes nicht in Konflikt zu geraten.Die Arbeit von Tanja Schramm bietet eine umfassende wissenschaftliche Aufarbeitung der Frage, inwieweit das Anspruchserhebungsprinzip mit deutschem Recht vereinbar ist. Hierbei wird auf Einschränkungen durch zwingende oder halbzwingende Bestimmungen des VVG und auf Absicherung von AGG-Risiken eingegangen, Deckungskonzepte einer AGB-rechtlichen Prüfung unterzogen sowie zwischen dem "reinen" Anspruchserhebungsprinzip und seinen vielfältigen Modifikationen unterschieden.Außerdem wird die Anwendung bei neuen Haftpflichtversicherungsprodukten und als Alternative für Deckungskonzepte in der Berufshaftpflichtversicherung im Heilwesen oder für Rechtsanwälte dargestellt. Zusammenfassende Überlegungen zur Gestaltung einer Claims Made-Deckung und ein Vorschlag für ein ausgewogenes Deckungskonzept auf Anspruchserhebungsbasis runden die Arbeit ab.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Das Anspruchserhebungsprinzip
71,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Eine Möglichkeit der zeitlichen Abgrenzung des Versicherungsschutzes stellt in der Haftpflichtversicherung die Anknüpfung an die Anspruchserhebung dar. Diese aus dem angloamerikanischen Rechtskreis kommende Gestaltungsform spielt hierzulande insbesondere bei der D & O-Versicherung eine tragende Rolle. Das Anspruchserhebungsprinzip gewinnt in Deutschland aber auch bei der Gestaltung neuer Versicherungsprodukte zunehmend an Bedeutung. Leider sind viele Details und Grundsätze seiner Anwendung noch unklar. So ist bislang nicht höchstrichterlich geklärt, ob nach deutschem Recht zur zeitlichen Abgrenzung des Versicherungsschutzes überhaupt auf das Anspruchserhebungsprinzip abgestellt werden kann. Ferner stellt sich die Frage, wie es zu gestalten ist, um mit den Bestimmungen des AGB-Rechtes nicht in Konflikt zu geraten. Die Arbeit von Tanja Schramm bietet eine umfassende wissenschaftliche Aufarbeitung der Frage, inwieweit das Anspruchserhebungsprinzip mit deutschem Recht vereinbar ist. Hierbei wird auf Einschränkungen durch zwingende oder halbzwingende Bestimmungen des VVG und auf Absicherung von AGG-Risiken eingegangen, Deckungskonzepte einer AGB-rechtlichen Prüfung unterzogen sowie zwischen dem „reinen“ Anspruchserhebungsprinzip und seinen vielfältigen Modifikationen unterschieden. Ausserdem wird die Anwendung bei neuen Haftpflichtversicherungsprodukten und als Alternative für Deckungskonzepte in der Berufshaftpflichtversicherung im Heilwesen oder für Rechtsanwälte dargestellt. Zusammenfassende Überlegungen zur Gestaltung einer Claims Made-Deckung und ein Vorschlag für ein ausgewogenes Deckungskonzept auf Anspruchserhebungsbasis runden die Arbeit ab.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Westermann, M: Leitfaden bAV: Absicherung der A...
21,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Die gesetzliche Absicherung im Falle des dauerhaften Verlustes der Arbeitskraft ist löchrig und meist unzureichend. Aus diesem Grund ist es inzwischen weithin bekannt, dass ergänzende Vorsorge zur Absicherung der eigenen Arbeitskraft notwendig ist. Bei den Möglichkeiten, hierfür Vorsorge zu betreiben, denken die meisten Menschen automatisch an den Abschluss privater Versicherungsprodukte. Die Möglichkeiten und Vorteile, die die betriebliche Altersversorgung (bAV) für die Absicherung der Arbeitskraft bietet, sind hingegen noch weitgehend unbekannt - nicht nur bei den Menschen, die Vorsorge betreiben möchten, sondern auch bei zahlreichen Beratern. Dieses Buch vermittelt umfassende Kenntnisse über die Möglichkeiten der Arbeitskraftabsicherung im Rahmen der bAV. Es zeigt wichtige zu beachtende „Spielregeln' auf und liefert Tipps für die praktische Umsetzung. Im Fokus der Betrachtung stehen dabei sozialversicherungspflichtige Arbeitnehmer, die regelmässig die Möglichkeit haben, mittels bAV Vorsorge zu betreiben. Aus dem Inhalt: Verlust der Arbeitskraft: Die Versorgungssituation für gesetzlich Rentenversicherte Die Absicherung der Arbeitskraft in der bAV Die betriebliche Direktversicherung zur Absicherung der Arbeitskraft Die Absicherung der Arbeitskraft mittels Direktversicherung im Vergleich zum Abschluss einer privaten Berufsunfähigkeitsversicherung Hinweise für die praktische Umsetzung einer betrieblichen Berufsunfähigkeits-Absicherung im Durchführungsweg Direktversicherung Hinweis: Wir bieten Ihnen diese Broschüre gerne als individuelle Kundenlösung - d.h. in Ihrem Corporate Design - an. Preise und weitere Informationen teilen wir Ihnen auf gerne mit!

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Die Berufsunfähigkeitsversicherung: Nur eine Te...
81,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Buch beschäftigt sich mit der These, dass eine Berufsunfähigkeitsversicherung allein nicht geeignet ist, die Arbeitskraft ausreichend abzusichern. Sie hält keinesfalls, was die Produktwerbung der Versicherungswirtschaft verspricht. Der Autor belegt, dass die Berufsunfähigkeitsversicherung allenfalls als ein Teilprodukt zur Absicherung der Arbeitskraft dienen kann und sogar für bestimmte Personen- und Berufsgruppen völlig ungeeignet ist. Dieses Buch macht besonders auf die Qualitätsunterschiede der einzelnen Produktanbieter aufmerksam und beleuchtet ausführlich die enormen Beitrags- und Leistungsunterschiede innerhalb der privaten Versicherungswirtschaft. Insbesondere kritisiert der Autor die Vorgehensweise der Versicherungsgesellschaften im Leistungsfall. Auch wird die Berufsunfähigkeitsversicherung als solche vergleichend mit der gesetzlichen Erwerbsminderungsrente und den weiteren Absicherungsmöglichkeiten privater Versicherungsprodukte betrachtet. Der Leser findet in diesem Buch eine Vielzahl graphisch aufbereiteter statistischer Daten und Auswertungen. Nach dem Motto 'Lege niemals alle Eier in einen Korb', rät Thomas Hirt dem Versicherten, einen geeigneten Versicherungsschutz auf mehreren Säulen aufzubauen, was er mit einer Vielzahl praktischer Beispiele begründet.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Die Berücksichtigung verhaltenstheoretischer Er...
114,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Problemstellung: Die Notwendigkeit des Aufbaus einer privaten und eigenverantwortlichen Altersvorsorge der deutschen Bundesbürger ist unbestreitbar und gewinnt in der öffentlichen Diskussion zunehmend an Bedeutung. Die gesetzlichen Rentenversicherungssysteme, die für die meisten Menschen die Grundlage ihrer Alterssicherung darstellen, sehen sich zunehmend mit Finanzierungsschwierigkeiten konfrontiert. In der Folge sind die Leistungen aus der gesetzlichen Rentenversicherung in den letzten Jahren gesunken und werden noch weiter sinken. Seit der Rentenreform 2001 propagiert die Bundesregierung offiziell die teilweise Substitution der gesetzlichen Rentenansprüche durch eine eigenverantwortliche kapitalgedeckte Vorsorge im privaten und betrieblichen Rahmen. Von den Bürgern wird erwartet, auf einem komplexen Gebiet individuelle Entscheidungen in einem intertemporalen Kontext zu treffen. Viele Menschen werden durch die bereits heute zu treffende Entscheidung für ihre künftige Rente überfordert, so dass sie häufig auf professionelle Hilfe angewiesen sind. Die angemessene Risikoeinschätzung ist für die Versicherungsnehmer ein nicht zu bewältigendes Problem. Um eine fundierte Kosten-Nutzen Schätzung der Risikoabsicherung durchführen zu können, bedarf es der Auswertung statistischer Informationen und Eintrittswahrscheinlichkeiten, die diesen entweder nicht vorliegen oder von ihnen nicht korrekt verarbeitet werden können. Dies setzt eine Kenntnis über valide Prognoseverfahren und ihre Anwendungsmöglichkeiten voraus, die bei den meisten Entscheidern nicht vorhanden ist. Es stellt sich für die Versicherungsnachfrager daher als äusserst schwierig dar, den eigenen zukünftigen Bedarf an Absicherung selbständig einzuschätzen. Zudem bieten auf dem Markt für Altersvorsorge in Deutschland eine Vielzahl von Versicherungsunternehmen, Banken und Investmentgesellschaften eine unüberschaubare Vielfalt von Produkten und Tarifvarianten an, wodurch die Auswahl zusätzlich erschwert wird. Um die Vielzahl der Informationen sinnvoll verarbeiten und Prognosen über die Performance einzelner Anlageformen aufstellen zu können, muss eine fundierte ökonomische Kenntnis über die Zusammenhänge der Grössen vorhanden sein. Die Versicherungsnachfrager sind auf dem deregulierten Versicherungsmarkt kaum mehr in der Lage, eine eigenständige Auswahlentscheidung zu treffen. Sie benötigen daher eine an ihren Interessen und individuellen Bedürfnissen ausgerichtete Beratung durch qualifizierte Versicherungsvermittler und nehmen diese auch vielfach in Anspruch. Die Versicherungsanbieter und Vermittler können nicht immer von einer unbeschränkten Rationalität im Entscheidungsverhalten der Versicherungsnachfrager ausgehen. Die getroffenen Entscheidungen der Individuen weichen in der Realität häufig von den optimalen Strategien ab, die von den neoklassischen Spartheorien vorhergesagt werden. Ihr Verhalten in Bezug auf Finanzaktivitäten ist oftmals von Fehlentscheidungen und nicht rationalen Strategien gekennzeichnet. Neuere Erkenntnisse der Verhaltenswissenschaft belegen, dass Menschen in der Realität nicht immer Erwartungsnutzenmaximierer sind, die grundsätzlich nach dem Rationalitätsprinzip vorgehen, sondern in ihrem Verhalten systematisch von den Vorhersagen der neoklassischen Theorien abweichen. Kognitive Beschränkungen und Selbstkontrollprobleme der Individuen führen zu Abweichungen vom optimalen Verhalten und einer Tendenz zur Unterversicherung der Betroffenen. Bei der Gestaltung der Versicherungsprodukte sowie bei deren Vermittlung ist die Berücksichtigung derartiger Verhaltensabweichungen somit von zentraler Bedeutung. Die vorliegende Arbeit geht daher der Frage nach, wie die Versicherungsunternehmen durch die Gestaltung der Produkteigenschaften in Verbindung mit der Beratungsleistung der Vermittler eine bestmögliche Versorgung der Versicherungskunden erreichen können. Es soll untersucht werden, wie Individuen bei ihrer privaten Altersvorsorgeentscheidung durch die Versicherungsunternehmen und die Versicherungsvermittler unterstützt werden können, damit sie ihre kognitiven Barrieren überwinden können, derer Existenz sie sich eventuell noch gar nicht bewusst sind. Das Ziel der vorliegenden

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Die Berufsunfähigkeitsversicherung: Nur eine Te...
48,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Buch beschäftigt sich mit der These, dass eine Berufsunfähigkeitsversicherung allein nicht geeignet ist, die Arbeitskraft ausreichend abzusichern. Sie hält keinesfalls, was die Produktwerbung der Versicherungswirtschaft verspricht. Der Autor belegt, dass die Berufsunfähigkeitsversicherung allenfalls als ein Teilprodukt zur Absicherung der Arbeitskraft dienen kann und sogar für bestimmte Personen- und Berufsgruppen völlig ungeeignet ist. Dieses Buch macht besonders auf die Qualitätsunterschiede der einzelnen Produktanbieter aufmerksam und beleuchtet ausführlich die enormen Beitrags- und Leistungsunterschiede innerhalb der privaten Versicherungswirtschaft. Insbesondere kritisiert der Autor die Vorgehensweise der Versicherungsgesellschaften im Leistungsfall. Auch wird die Berufsunfähigkeitsversicherung als solche vergleichend mit der gesetzlichen Erwerbsminderungsrente und den weiteren Absicherungsmöglichkeiten privater Versicherungsprodukte betrachtet. Der Leser findet in diesem Buch eine Vielzahl graphisch aufbereiteter statistischer Daten und Auswertungen. Nach dem Motto 'Lege niemals alle Eier in einen Korb', rät Thomas Hirt dem Versicherten, einen geeigneten Versicherungsschutz auf mehreren Säulen aufzubauen, was er mit einer Vielzahl praktischer Beispiele begründet.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Das Anspruchserhebungsprinzip
49,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine Möglichkeit der zeitlichen Abgrenzung des Versicherungsschutzes stellt in der Haftpflichtversicherung die Anknüpfung an die Anspruchserhebung dar. Diese aus dem angloamerikanischen Rechtskreis kommende Gestaltungsform spielt hierzulande insbesondere bei der D & O-Versicherung eine tragende Rolle. Das Anspruchserhebungsprinzip gewinnt in Deutschland aber auch bei der Gestaltung neuer Versicherungsprodukte zunehmend an Bedeutung. Leider sind viele Details und Grundsätze seiner Anwendung noch unklar. So ist bislang nicht höchstrichterlich geklärt, ob nach deutschem Recht zur zeitlichen Abgrenzung des Versicherungsschutzes überhaupt auf das Anspruchserhebungsprinzip abgestellt werden kann. Ferner stellt sich die Frage, wie es zu gestalten ist, um mit den Bestimmungen des AGB-Rechtes nicht in Konflikt zu geraten. Die Arbeit von Tanja Schramm bietet eine umfassende wissenschaftliche Aufarbeitung der Frage, inwieweit das Anspruchserhebungsprinzip mit deutschem Recht vereinbar ist. Hierbei wird auf Einschränkungen durch zwingende oder halbzwingende Bestimmungen des VVG und auf Absicherung von AGG-Risiken eingegangen, Deckungskonzepte einer AGB-rechtlichen Prüfung unterzogen sowie zwischen dem „reinen“ Anspruchserhebungsprinzip und seinen vielfältigen Modifikationen unterschieden. Außerdem wird die Anwendung bei neuen Haftpflichtversicherungsprodukten und als Alternative für Deckungskonzepte in der Berufshaftpflichtversicherung im Heilwesen oder für Rechtsanwälte dargestellt. Zusammenfassende Überlegungen zur Gestaltung einer Claims Made-Deckung und ein Vorschlag für ein ausgewogenes Deckungskonzept auf Anspruchserhebungsbasis runden die Arbeit ab.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Westermann, M: Leitfaden bAV: Absicherung der A...
10,90 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Die gesetzliche Absicherung im Falle des dauerhaften Verlustes der Arbeitskraft ist löchrig und meist unzureichend. Aus diesem Grund ist es inzwischen weithin bekannt, dass ergänzende Vorsorge zur Absicherung der eigenen Arbeitskraft notwendig ist. Bei den Möglichkeiten, hierfür Vorsorge zu betreiben, denken die meisten Menschen automatisch an den Abschluss privater Versicherungsprodukte. Die Möglichkeiten und Vorteile, die die betriebliche Altersversorgung (bAV) für die Absicherung der Arbeitskraft bietet, sind hingegen noch weitgehend unbekannt - nicht nur bei den Menschen, die Vorsorge betreiben möchten, sondern auch bei zahlreichen Beratern. Dieses Buch vermittelt umfassende Kenntnisse über die Möglichkeiten der Arbeitskraftabsicherung im Rahmen der bAV. Es zeigt wichtige zu beachtende „Spielregeln' auf und liefert Tipps für die praktische Umsetzung. Im Fokus der Betrachtung stehen dabei sozialversicherungspflichtige Arbeitnehmer, die regelmäßig die Möglichkeit haben, mittels bAV Vorsorge zu betreiben. Aus dem Inhalt: Verlust der Arbeitskraft: Die Versorgungssituation für gesetzlich Rentenversicherte Die Absicherung der Arbeitskraft in der bAV Die betriebliche Direktversicherung zur Absicherung der Arbeitskraft Die Absicherung der Arbeitskraft mittels Direktversicherung im Vergleich zum Abschluss einer privaten Berufsunfähigkeitsversicherung Hinweise für die praktische Umsetzung einer betrieblichen Berufsunfähigkeits-Absicherung im Durchführungsweg Direktversicherung Hinweis: Wir bieten Ihnen diese Broschüre gerne als individuelle Kundenlösung - d.h. in Ihrem Corporate Design - an. Preise und weitere Informationen teilen wir Ihnen auf gerne mit!

Anbieter: Thalia AT
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot